Neue Webserver Generation II und neue Features im Controlpanel

Ab März 2018 beginnen wir mit der Migration auf die neuen Webserver Genereration II. Gleichzeitig bietet peaknetworks viele neue Features für Ihr Hosting und Ihre Domain im Controlpanel.

Neue Standorte und Ausbau der Infrastruktur

Seit Ende 2017 sind wir in Zürich an einem weiteren Standort vertreten und somit nun in drei verschiedenen Rechenzentren präsent. Dabei hat sich unser gesamter Speicherplatz in Österreich und der Schweiz von 2016 auf 2018 verachtfacht.

Neben diesen Ausbauarbeiten an der Infrastruktur sind wir aber vor allem stolz auf die neuen Webserver Generation II sowie die neuen Features im Controlpanel die wir, beginnend mit Ende März, freischalten werden. Unser Fokus bei den Neuerungen lag darauf, die Einfachheit der Bedienung und die Stabilität des derzeitigen Systems beizubehalten, aber neue Performancevorteile und andere Features hinzuzufügen.

Gleichzeit mit der Migration auf die neuen Webserver Generation II machen wir diese neuen Features ebenso auch im Controlpanel zugänglich, auch dieses wird in den nächsten Wochen für alle Kunden sukzessive umgestellt.

 

Webserver Generation II – Top Performance

 

Die Technologien im Webbereich verändern sich mit rasanter Geschwindigkeit. Daher ist es auch für uns als Hosting Provider wichtig, am neuesten Stand der Technik zu sein. Die Performance von Webseiten wird durch die verstärkte Nutzung von Smartphones und durch den Erfolg von dynamischen Webapps immer wichtiger. Auch das Ranking in den Suchmaschinen profitiert enorm von schnelleren Webseiten.

Beim Engineeren unserer neuen Webserver Generation II haben wir daher viel Aufmerksamkeit auf die Geschwindigkeit gelegt. Die Webserver Generation II unterstützen HTTP/2 für alle SSL-verschlüsselten Webseiten. Mit HTTP/2 werden durch Komprimierung und effizienteres Datenstreaming, Ladezeiten und Latenzen verringert, Ergebnis sind schnellere Webseiten.

Unser Webserver wurde weiters auf die neueste Apache 2.4 geupdated und es kommt die neueste, getunte Version von php-fpm zum Einsatz. Als Reverse Caching Proxy kommt Nginx zum Einsatz. Als Datenbank setzen wir nun auf MariaDB, diese ist kompatibel zu MySQL. Erwies sich jedoch in unseren Benchmarks als performanter.

 

Neue Features im Control Panel

 

PHP 5.2 bis 7.2 zum Auswählen

Weiters stellen wir nun auch neben PHP 5.2, 5.4, 5.6, 7.0 auch 7.1 und 7.2 auf unseren Webservern zur Verfügung. Mit den neuesten Versionen der beliebten serverseitigen Skriptsprache, können Sie nun von vielen Features und Performanceverbesserungen profitieren. Falls Sie allerdings auf ältere PHP-Versionen angewiesen sind, geben wir Ihnen die Möglichkeit ihre bevorzugte Version selbst auswählen zu können. Diese kann sogar pro Unterverzeichnis auf ihrem Hosting gesetzt werden.

 

Subdomainverwaltung mit Zuweisungen, Aliasen und Weiterleitungen

Eine der meistgewünschten neuen Funktionalitäten, war die Verwaltung von Subdomains. Mit unserer neuen Subdomainverwaltung sind Sie nun in der Lage selbständig Ihre Domains zu verwalten und einzurichten.


Es besteht nun die Möglichkeit Subdomains auf Verzeichnisse zuzuweisen, Aliase zu erstellen, oder Weiterleitungen einzurichten. Egal ob Sie nun einen Shop hinzufügen wollen, oder Besucher auf die verschlüsselte Webseite weiterleiten möchten. Die neue Subdomainverwaltung unterstützt Sie in Ihrem Unterfangen.

 

Einführung von Let’s Encrypt SSL Zertifikaten

 

Die Verschlüsselung von Webseiten wird in der Zukunft immer wichtiger. Browser wie Chrome oder Firefox warnen inzwischen vor Password Eingabefelder bei unverschlüsselten Webseiten. Google hat vor kurzem angekündigt, dass SSL-Zertifikate einer der einfachsten Wege ist, das SEO Ranking zu verbessern. Mit Let’s Encrypt gibt es nun die Möglichkeit SSL-Zertifikate kostenlos zu bekommen.

Weiters vereinfachen wir das Verwalten von SSL-Zertifkaten mit unserem neuem SSL-Manager, welcher im peaknetworks Control Panel in Kürze zur Verfügung steht. Egal ob Sie ein freies Let’s Encrypt Zertifikat haben wollen, oder unsere erweiterten Comodo Zertifikate (Wildmark oder Extended Validation).

Weiters wird durch die Verwendung von SSL-Zertifikaten automatisch HTTP/2 aktiviert, für noch mehr Performance und Features.

 

Zeitplan des Rollouts und der Migration

 

Schlussendlich möchten wir Ihnen noch einen kurzen Zeitplan bzw. eine Roadmap für die Umstellungen geben. Diese Updates und neuen Featues werden Schritt für Schritt ab Ende März ausgerollt und werden im Mai abgeschlossen sein. Anschliessend wird es noch ein Redesign des Controlpanels geben welche eine modernere Version des GUI Themes integriert haben wird.

Falls Sie noch Fragen, Vorschläge oder Anregungen haben, sind wir gerne bereit diese zu beantworten..

 

Ihr peaknetworks Team