Virtueller privater Server

Ein virtueller privater Server, kurz VPS, ist ein Server mit eigenem Betriebssystem auf den der Kunde vollen Zugriff bekommt, um beliebige Software installieren und ausführen zu können. Virtuell bedeutet, dass sich mehrere VPS die Hardware eines physikalischen Server teilen können, wodurch eine bessere Auslastung erreicht wird.

Anstatt den Server in den eigenen Räumen zu betreiben, bieten wir die Möglichkeit einen virtuellen Server im Rechenzentrum zu betreiben.

 

 

Verfügbare Betriebssysteme:

Vorteile eines VPS gegenüber einem Server in der Firma

Welche Vorteile bietet nun ein VPS gegenüber dem Server der im Office oder in den eigenen Räumen steht ?

Abgesehen von den niedrigeren Investitions, – Anschaffungs und Betriebskosten, weil keine Hardware gekauft und betrieben werden muss, spielt hier der Betrieb des VPS im Rechenzentrum seine Vorteile aus.

  • Anschaffungskosten Hardware entfallen
  • Kalkulierbare Betriebskosten aufgrund monatlicher Fixpreise
  • Ersatzserver vor Ort im Rechenzentrum mit raschem Austausch
  • Ständige Überwachung und Monitoring
  • Redundante Internetleitungen im Rechenzentrum
  • Sicherstellung der Kühlung durch Klimaanlagen im Rechenzentrum
  • Redundante Stromversorgung mit USV und Dieselgeneratoren
  • Mehr CPU, RAM oder Festplattenkapazität kann jederzeit hinzugefügt werden

Anfrage VPS

Falls Sie nicht sicher sind, welche Ausstattung für Ihre Aufgabenstellung benötigt wird, teilen Sie uns Ihre Bedürfnisse mit, wir erstellen Ihnen ein Angebot über einen passenden VPS

 

Soweit bekannt, benötigen wir folgende Informationen:

  • Geplantes Einsatzgebiet des Server (z.B. SQL, Webserver, Fileserver, etc)
  • Welches Betriebssystem soll installiert werden
  • Ausstattung, falls bekannt (CPU, RAM, Festplattenplatz)
  • Wieviele Benutzer oder wieviel Datenverkehr ist zu erwarten
  • Wünsche bezüglich Backup
  • Benötigen Sie eine offizielle statische IP Adresse ?
  • Bevorzugte Zugriffsart (SSH, IPSEC VPN, PPTP VPN, etc)